Prinz Philip pfeift auf den Genitiv

Prinz Philip pfeift auf den Genitiv

PrincessGenitiv2

 

Endlich ist die kleine Briten-Prinzessin da – sehnlich erwartet von Royal Fans, Duchess-Kate-Bloggerinnen und einem stattlichen Heer an Medienleuten.

Es ist klar, dass man sich bei einem königlichen Ereignis um eine besonders gewählte Sprache bemüht. Seit Bastian Sicks Bestsellern „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod 1–4“ wissen wir, dass der dritte Fall etwas Vulgäres an sich hat. Also her mit dem zweiten Fall, wo nur geht, wie etwa in unserem Beispiel oben in dem Satzteil „gegenüber des Krankenhauses“.

Eine gemeine Falle – denn es wäre nicht Deutsch, gäbe es nicht etliche Ausnahmen von der feinen Genitiv-Regel. So gibt es zwar ein paar Präpositionen, die sowohl mit Genitiv als auch mit Dativ verwendet werden können, zum Beispiel

  • binnen einem Tag/eines Tages
  • dank dem raschen Geburtsvorgang/des raschen Geburtsvorgangs
  • laut dem Aushang/des Aushangs am Buckingham Palace.

Aber es gibt auch eine ganze Reihe von Präpositionen, wo ein Dativ folgen sollte, wenn man sich (standard-)sprachlich keine Blöße geben möchte. Als da zum Beispiel wären:

  • gemäß (… dem königlichen Erlass)
  • vis-à-vis (… dem Lindo Wing lauerte die Presse-Meute)
  • nahe (… dem Kensington Palace)
  • entsprechend (… den Verlautbarungen
    [also auch im Plural nicht: entsprechend der Verlautbarungen] und eben auch
  • gegenüber (… dem Krankenhaus).

 

Man kann es mit dem Genitiv also auch übertreiben.

Den Uropa der erst wenige Tage jungen Prinzessin, Phil „The Greek“ Mountbatten, würden solche Haarspaltereien nur einen Lacher kosten. Er hat schon immer auf das gewählte Wort gepfiffen und zelebriert stattdessen die Lust an der „Wuchtel“:

„Was nicht furzt oder nicht Heu frisst, interessiert sie nicht“, sagte er zum Beispiel einmal über seine Tochter Anne, bekannt für ihre Liebe zu Pferden.

Wollen wir hoffen, dass ihm zu seiner kleinen Urenkel-Prinzessin etwas Netteres einfällt.

Quellen (Screenshots): http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/royal-baby/11578919/royal-princess-girl-everything-we-know.html, http://derstandard.at/2000015192920/Royales-Baby-ist-da-Ablenkung-vom-Wahlkampf
By |3. Mai 2015|Categories: Aktuell|Tags: , , , , , , , |9 Comments

9 Comments

  1. ElPass 5. Mai 2015 at 8:24 - Reply

    „trotz“ ist auch so ein Kandidat – weiß nicht, wie oft ich das schon nachgeschlagen hab!

    • Sonnenfenster 5. Mai 2015 at 9:23 - Reply

      Dabei ist das eh noch einfach, weil es mit fast allem geht: trotz dem Regen, trotz des Regens, trotz Regen …

      • Gekauft 6. Mai 2015 at 8:59 - Reply

        Sogar mit Akkusativ hört man es oft und gern: trotz’n Regen.

  2. Letterman 12. Mai 2015 at 12:30 - Reply

    Good ol‘ Phil … er und seine Mamsell können von Glück reden, dass die faszinierende Diana daherkam und der Monarchie mitsamt ihrem arroganten Getue neuen Schwung verlieh.

    • alicesays 13. Mai 2015 at 9:04 - Reply

      Quite true! Manches, was er sagt, ist ja ganz lustig. ZB vor kurzem bei einer Einweihungsfeier über eine leere Seite, auf die später einmal das Foto von Elizabeth kommen sollte und wo die Königin schon im Voraus ihre Unterschrift setzen musste: „Sieht dir aber nicht sehr ähnlich …“
      Aber manches ist einfach so ungehobelt, dass man sich fragt, wo sie diesen Rüpel wohl ausgegraben haben.

      • norphra 13. Mai 2015 at 10:35 - Reply

        .. wie z.B. zum Präsidenten von Nigeria, der in der Landestracht gekleidet war: “You look like you’re ready for bed!”
        oder als ihm einmal irgendwo Essen angeboten wurde: „No, I’d probably end up spitting it out over everybody!“

    • fredriksonssdottir 18. Juli 2015 at 19:22 - Reply

      His Royal Boldness hat wieder zugeschlagen:
      In einem Gemeindezentrum, zu den anwesenden Frauen: „Und wem liegt ihr so auf der Tasche“? (Who do you sponge off))
      Das vom größten „Sponger“, den die britische Monarchie kennt (denn die Lisl und die anderen arbeiten wenigstens was für ihr Geld; der Alte trottete seine Leben lang immer nur hinter ihr drein).

Leave A Comment