„Nähere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.alleswisser.at“ –
so oder ähnlich lauten zahlreiche Hinweissätze. Aber viele Kunden sind unsicher: mit oder ohne Punkt am Ende?

Mit Punkt, denn es gelten die üblichen Satzregeln:
Ein ganzer Satz wird am Ende mit einem Punkt abgeschlossen.*

Häufig ist aber nicht klar: Was genau ist ein ganzer Satz?
Das hängt wohl damit zusammen, dass die deutsche Sprache – ganz entgegen ihrem Image – eine ziemlich flexible Sprache ist. Genauer gesagt: der Satzbau ist flexibel, man kann Satzglieder und Attribute meist variantenreich verschieben:
–> Nähere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.alleswisser.at.
–> Unter www.alleswisser.at finden Sie nähere Informationen.
–> Auf unserer Website www.alleswisser.at finden Sie nähere Informationen.
–> Finden Sie nähere Informationen auf unserer Website www.alleswisser.at.

All das sind ganze Sätze, also Hauptsätze mit einem Subjekt (Sie“), Prädikat (finden“) und Objekt (nähere Informationen“).

Kein ganzer Satz – und daher ohne Punkt am Ende – wäre hingegen:
–> Nähere Informationen auf unserer Website www.alleswisser.at
–> Mehr auf unserer Website www.alleswisser.at

* Amtliche Regelung der deutschen Rechtschreibung, § 67: Mit dem Punkt kennzeichnet man den Schluss eines Ganzsatzes.