Korrektur

Februar 2015

Adjektive – groß oder klein?

By |15. Februar 2015|Categories: Aktuell|Tags: , , , , |

Diese Frage taucht immer wieder auf: „Substantivierte Adjektive – also Eigenschaftswörter, die als Hauptwörter gebraucht werden – schreibt man doch groß! Wie ist das dann zum Beispiel in diesem Fall: Da die Arbeit mit und an den Menschen eine sehr verantwortungsvolle und gewissenhafte ist, kam für mich nur ein qualifizierter

Januar 2015

Gelinggarantie und sonstige heiße Versprechen

By |26. Januar 2015|Categories: Aktuell|Tags: , , , |

Die Weiß- und Braunwarenindustrie hat in den vergangenen zwei, drei Jahrzehnten eine beeindruckende sprachliche Entwicklung hingelegt. Vorbei die Zeiten, wo ein Mixer ein Mixer war und bei der Küchenmaschine gerade einmal die vier, fünf wichtigsten Funktionen und die Zahl der Rührstäbe angegeben waren. Überfliegt man heute ein Prospekt der Branche,

Dezember 2014

Dull Men auf „Mission Impossible“

By |2. Dezember 2014|Categories: Aktuell, Empfehlungen|Tags: , , , , , , |

Und es gibt sie doch – die wahren Helden der Menschheit. Meist bescheiden im Hintergrund agierend, ohne viel Aufhebens, (fast) niemanden nervend, gehen sie ihren Leidenschaften nach und leisten dabei mehr oder weniger Großes für die Gesellschaft. Zum Beispiel Hecken den Wert beizumessen, den diese verdienen. Oder Kreisverkehren. Oder auch

September 2014

Stuchbabenverdreher

By |10. September 2014|Categories: Aktuell, Empfehlungen|Tags: , , , |

... und noch ein kleines Hoppala aus den aktuellen Medien – siehe Bildtext oben. Buchstabenverdreher passieren am laufenden Band, sei es, weil man zu schnell tippt, weil die Sprachkorrektur auf dem Smartphone wieder einmal verrückt spielt oder weil man bestimmte Wörter einfach NIE richtig herausbringt, zum Beispiel den Saugstauber oder

Juni 2014

Der Vorhut bricht keinen Krieg vom Zaum

By |25. Juni 2014|Categories: Aktuell|Tags: , , , , , |

„... Das wissen wir ja schon, dass die EU der Vorhut der NATO ist“, war dieser Tage in einem Forumsbeitrag zu lesen. Das kommt davon, wenn man in einem Kultur- und Sprachkreis lebt, in dem lange Zeit keine kriegerischen Auseinandersetzungen mehr herrschten und die jungen Männer scharenweise zum Zivildienst strömen

Türkis, türkises oder türkisfarbenes Wasser?

By |3. Juni 2014|Categories: Aktuell, Empfehlungen|Tags: , , , , , , |

„Wie ist das jetzt? Im Wörterbuch steht, man muss entweder schreiben: ein orange Cover oder ein orangefarbenes Cover. Aber eigentlich sagt doch jeder: ein oranges Cover. Ist das wirklich falsch?“, fragte kürzlich eine Kundin. Nein, falsch ist es nicht – oder nicht mehr. Lange Zeit herrschte aber unter den Farben

Januar 2014

Schifahren, die Zweite

By |28. Januar 2014|Categories: Aktuell|Tags: , , , , , , |

So schön die Wintersportarten sind: Darüber zu schreiben, ist mühselig. Denn wer versteht schon so leicht, warum das eine groß und auseinander-, das andere klein und zusammengeschrieben wird? Trotzdem ein Versuch: Mit dem „I wü schifoan“, lieber Wolfgang Ambros, ist es seit der Rechtschreibreform vorbei, denn seither gehen die SchifahrerInnen

Skiliftgespräche

By |20. Januar 2014|Categories: Aktuell|Tags: , , , , , , |

Sonne, zwei Bretter und jede Menge glitzerndes Weiß – selbst bei frühlingshaften Temperaturen gibt es ein paar Unverdrossene, die sich in die Berge hinaufkämpfen. Dort passiert dann im Zeitalter des Vierersessellifts das, wovor man aus dem dicht verbauten Gebiet geflüchtet ist: Man bildet mit völlig Fremden kurzfristig eine unfreiwillige Schicksalsgemeinschaft.

September 2013

Lehnwörter: Von Allah zu Olé

By |21. September 2013|Categories: Aktuell|Tags: , , , |

Wer sich ein wenig für Sprache interessiert, für den bietet die Beschäftigung mit der Herkunft und Entwicklung einzelner Wörter ein schier unüberblickbares Feld an Spannung und Überraschungen. Besonders reizvoll ist die Beschäftigung mit Lehnwörtern, also Begriffen, die aus einer anderen Sprache aufgenommen und so an die eigenen Sprach- und Schreibregeln